Weil die Rente doch nicht sicher ist

An die Aussage von Norbert Blüm, dass die gesetzliche Rente sicher ist, glaubt wohl heutzutage niemand mehr. Umso wichtiger ist es, sich eine zusätzliche Rentenversicherung aufzubauen. Hierbei können Sie Ihre Mitarbeiter unterstützen und sich als verantwortungsvoller Arbeitgeber präsentieren.

Nutzen Sie und Ihre Mitarbeiter die Chancen der zeitgemäßen betrieblichen Altersvorsorge (bAV).

Spätestens seit in Kraft treten des Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) ist die betriebliche Altersvorsorge in aller Munde. Bereits davor stiegen die Durchdringungsquoten in den Betrieben deutlich an, sodass die Installation einer betriebliche Altersvorsorge als Arbeitgeber ein absolutes Muss ist, um wettbewerbsfähig beim Konkurrieren um Fachkräfte zu sein.

Wir erstellen mit Ihnen gemeinsam ein Konzept, wie Sie Ihren Mitarbeitern eine attraktive Form der betrieblichen Altersvorsorge anbieten können und zeitgleich den Verwaltungsaufwand minimieren. Hierbei sind wir spezialisiert auf Neueinrichtungen von Kollektivrahmenverträgen, aber auch insbesondere Beleuchtung und Verbesserung der bestehende Versorgungsordnung. Bei einer solchen Überprüfung oder Umstrukturierung profitieren unsere Kunden von der Expertise von unseren Kooperationsanwälten- und Steuerberatern, da dieses Fachwissen elementar wichtig ist, wenn neue Versorgungsordnungen geschrieben werden müssen. Dank modernste Software sind wir in der Lage, auch größere Belegschaften qualitativ und individuell zu beraten.

Wir sind Ihr Vorteil

  • Wir erstellen Konzepte nach individuellen Ansprüchen
  • Wir führen eine objektive Marktbetrachtung durch
  • Wir verfügen über höchste Expertise zur betrieblichen Altersvorsorge
  • Wir verfügen über langjährige Erfahrung
  • Wir steigern die Akzeptanz der bAV bei Ihren Mitarbeitern
  • Wir bereiten die Unterlagen für Ihre Mitarbeiter nochmals vor Versand auf
  • Wir erstellen rechtssichere Konzepte

Was sind die Motive zur Einrichtung einer bAV aus Arbeitgebersicht?

  • Mitarbeiterbindung
  • Arbeitgeber- Imagestärkung
  • Recruiting Instrument
  • Belohnungsinstrument
  • Verantwortungsbewusstsein gegenüber Mitarbeitern

Grundlagen der bAV

Innerhalb der betrieblichen Altersvorsorge gibt es fünf Durchführungswege, mit der betriebliche Altersvorsorge umgesetzt werden kann

  • Direktversicherung
  • Pensionskasse
  • Unterstützungskasse
  • Pensionszusage
  • Pensionfonds

Um die Belegschaft zu versorgen, wird in der Praxis meist die Direktversicherung angeboten. Sollte der Versorgungsbedarf höher sein, bspw. bei einem Abteilungsleiter, kommt zusätzlich die Unterstützungskasse in Frage.

Bei der Direktversicherung werden Sie als Arbeitgeber Versicherungsnehmer und der Arbeitnehmer versicherte Person. Die Beitragszahlung erfolgt von Ihnen an den Versicherer. Die Leistungen, bspw. eine Altersrente, wird später direkt vom Versicherer an den Arbeitnehmer ausgezahlt. Daneben gibt es, speziell bei größeren Versorgungen, auch andere Modelle. Die Beiträge bei einer betrieblichen Altersvorsorge können sich aus Arbeitnehmer- und Arbeitgeberbeiträge zusammensetzen. Für den Arbeitnehmer ist die sog. Entgeltumwandlung interessant, da er bis 4% der Beitragsbemessungsgrenze sozial- und steuerfrei monatlich in eine bAV einzahlen kann. Weitere 4% der BBG können steuerfrei eingezahlt werden, sofern keine alte pauschal versteuerte Direktversicherung nach §40 b EstG besteht. Seit Einführung des BRSG, muss sich der Arbeitgeber bei Neuverträgen mit mindestens 15% der Entgeltumwandlung beteiligen. Der Arbeitnehmer kann im Rentenalter auswählen, ob er eine einmalige Kapitalzahlung oder eine lebenslange Rente erhält.

 

Für Sie als Arbeitgeber gibt es zahlreiche Punkte, die Sie bei der Einrichtung einer Versorgungsordnung beachten sollten

Grundsätzlich sollte jedes Unternehmen eine Versorgungsordnung besitzen, damit maximale Rechtssicherheit herrscht. Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie den Gestaltungsspielraum optimal nutzen. So entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen Strukturebenenmodelle, Stufenmodelle nach Betriebszugehörigkeit oder bspw. Einzahlungspläne durch Boni. Die Möglichkeiten sind hier sehr groß und vielfältig. Umso wichtiger ist es, dass wir Sie dabei unterstützen, dass bestmögliche auszunutzen und gleichzeitig gegen keinen rechtlichen Rahmen zu verstoßen.

 

Rufen Sie uns an - Wir beraten Sie gerne in allen Fragen rund um die betriebliche Altersvorsorge! Bundesweit: 06551-1481222

Diese Webseite verwendet Google Analytics um Informationen zu Ihrer Benutzung dieser Seite zu erfassen und an Google zu senden. Mehr lesen...